Tiefenreinigungsshampoo

Tiefenreinigungsshampoo: Wozu sind sie gut?

Von Jasmin / Letzte Aktualisierung am 3. Juni 2022

Du willst angesammelte Rückstände auf deinen Haaren durch ein Tiefenreinigungsshampoo entfernen? In diesem Beitrag erkläre ich dir wozu Tiefenreinigungsshampoos gut sind, wie oft du sie verwenden kannst und was die beliebtesten Produkte auf dem Markt sind.

Ist Tiefenreinigungsshampoo gut?

Ein Tiefenreinigungsshampoo sorgt durch seine im Vergleich zu herkömmlichen Shampoos starke Reinigungseigenschaft dafür, dass alte Rückstände von Pflegeprodukten wie Conditioner, Hitzeschutz oder Haarspray komplett aus deinem Haar rausgewaschen werden. Auch Silikone, die sich in vielen Shampoos befinden, werden mit dem Deep Cleanse Shampoo rausgewaschen.

Diese Pflegeprodukte können nämlich auch Schaden anrichten und das Ergebnis sind unschöne Haare, die durch einen fettigen Ansatz oder fehlendes Volumen negativ auffallen, spröde oder brüchig werden. Ebenso gehen die sogenannten Detox Shampoos auch Ablagerungen wie Talg, Fett oder Schmutz an den Kragen.

Wie oft kann man ein Tiefenreinigungsshampoo verwenden?

Ein Detox Shampoo solltest du so selten wie möglich aber so oft wie nötig benutzen, da es deinem Haar durch die starke Reinigungseigenschaft Feuchtigkeit enzieht. Auf keinen Fall ist es für die tägliche Haarwäsche empfohlen.

  • Fettiges Haar: einmal die Woche
  • Gesundes Haar: einmal im Monat
  • Trockenes, brüchiges Haar: maximal monatlich

Ein Tiefenreinigungsshampoo kannst du verwenden, nachdem du zum Beispiel ein Shampoo mit Silikonen „absetzen“ willst und stattdessen eine neue Haarpflege benutzen willst. Um die Silikone aus dem Haar zu entfernen eignet sich das Clarifiying Shampoo wunderbar. Generell kannst du regelmäßig zu einem Clarifying Shampoo greifen, wenn du sehr viele Stylingprodukte benutzt. Auch wenn du das Gefühl hast, dass deine Pflegeprodukte nicht mehr wirken ist es Zeit für das Detox Shampoo. Auch bei sehr fettigen Haaren oder bei Schuppen ist die Anwendung empfohlen.

Frauen mit trockenen und strapazierten Haaren müssen jedoch vorsichtig und sparsam mit dem Tiefenreinigungsshampoo umgehen. Die intensive Reinigung trocknet die Haare nämlich aus. Hier sind milde Shampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen zu empfehlen. Greife lieber zum hochwertigen Produkt, auch wenn es etwas mehr Geld kostet. Deine Haare werden es dir danken.

Clarifying Shampoo ohne Sulfate

Es gibt mittlerweile sehr viele Detox-Shampoos auf dem Markt. Genauso wie herkömmliche Shampoos gibt es Produkte für jeden Haartyp und daran solltest du dich auch halten.

Allerdings ist der große Nachteil vieler Tiefenreinigungsshampoos, dass sie sehr häufig agressive Sulfate verwenden. Achte bei den Inhaltsstoffen deines Shampoos auf die folgenden Bezeichnungen:

  • Sodium Lauryl Sulfate
  • Sodium Laureth Sulfate

Sulfate sollen einen negativen Einfluss auf unseren Hormonhaushalt haben. Es gibt aber weniger agressive Sulfate wie die Coco Laureth Sulfate. Wenn du also dein Tiefenreinigungsshampoo kaufst greife eher zu Produkten mit Coco Laureth Sulfaten oder noch besser solche, die ganz auf Sulfate verzichten. Dazu gehören zum Beispiel die Produkte Kevin Murphy Maxi Wash und evo Normal Persons Daily Shampoo.

Lesetipp: Mehr über Sulfate, Parabene und Silikone in Shampoos gibt es hier zu lesen.

Kevin.Murphy Maxi.Wash

Das Kevin Murphy Maxi Wash Tiefenreinigungsshampoo ist vegan, verwendet keine Parabene und keine Sulfate. Es entfernt Rückstände im Haar mit Inhaltsstoffen wie ätherischen Ölen, Thymianextrakt und Hamamelisextrakt.

evo Normal Persons Daily Shampoo

AUch das evo Normal Persons Daily Shampoo verzichtet auf Sulfate und entfernt Ablagerungen im Haar zuverlässig. Gleichzeitig duftet es durch das enthaltene Pfefferminzöl sehr gut und durchblutet die Kopfhaut.

Anti-Pollution-Shampoo von Urtekram


Das Anti-Pollution Shampoo von Urtekram enthält japanische Antioxidantien- und Mikroalgen-Extrakte mit denen es die Haare gründlich reinigt und schützt. Das Shampoo enthält „nur“ die Laureth-Coco Sulfate, die milder als Sodium Laureth Sulfate sind. Daher habe ich das Shampoo hier auch mit aufgenommen.

Tiefenreinigungsshampoo von DM

Das Produkt, das du von DM kaufen kannst ist zwar sehr günstig, allerdings enthält es ebenso Sodium Laureth Sulfate und daher würde ich es nicht empfehlen.

Fazit Tiefenreinigungsshampoo

Ein Detoxshampoo solltest du in deinem Kosmetikschrank haben, wenn du fettige oder schuppige Haare hast, oder viele Pflegeprodukte und Stylingprodukte benutzt. Dann ist die Verwendung des Detox Shampoo fast Pflicht, um deine Haare von Rückständen zu befreien. Die sollte im Normalfall nur monatlich sein, bei fettigen oder schuppigen Haaren maximal wöchentlich.

Ich habe sehr trockene und brüchige Haare, daher benutze ich das Deep Cleanse Shampoo maximal monatlich. Außerdem benutze ich wenige Stylingprodukte und nur Shampoos ohne Silikone, sodass eine Tiefenreinigung nicht so oft erfolgen muss.

Hier findest du einen ausführlichen Artikel über die Detox-Shampoos: https://www.instyle.de/beauty/tiefenreinigungsshampoo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.