wellige Haare stylen

Wellige Haare stylen: So machst du es richtig

Von Jasmin / Letzte Aktualisierung am 25. März 2022

Du hast wellige Haare? Statt sie zu glätten willst du sie wieder richtig in den Mittelpunkt stellen? Dann gratuliere ich dir dazu endlich zu deiner Natürlichkeit zu stehen und die Schönheit deiner Wellen wertzuschätzen. Ich schätze mich ebenso glücklich wellige Haare zu haben und verrate dir in diesem Beitrag wie du wellige Haare stylen kannst.

Denn so schön das wellige Haar ist: Es fällt nicht immer so wie wir es uns wünschen und es ist oft auch pflegebedürftiger als glattes Haar – denn es neigt eher zu Trockenheit. Mit ein paar Tipps und Tricks kannst du deine Naturwelle jedoch zähmen.

In diesem Beitrag findest du die folgenden Themen

Wellige Haare pflegen

Das Styling fängt bei welligen Haaren mit der Pflege an, denn wenn diese nicht stimmt, dann sehen deine Haare auch nicht gut aus.

Meine Haare sind zwischen Wellig und lockig, sehr fein, leider schnell brüchig und trocken. Daher bin ich bei meiner Haarpflege besonders vorsichtig und versuche schonend mit meinen Haaren umzugehen.

Ich empfehle dir deine Wellen im trockenen Zustand nicht zu kämmen oder bürsten, weil du die Wellen so rauskämmst und die Haare schnell brechen. Kämmen/Bürsten würde ich sie nur unter der Dusche, wenn du die Pflegeprodukte einkämmst und erst nachdem du Knoten vorher mit den Fingern entwirrt hast.

Wie du wahrscheinlich weisst ist es außerdem gut seine Haare nicht zu oft zu waschen. Viele Frauen mit welligen oder lockigen Haaren haben häufig auch Haare die zu Trockenheit neigen. Insbesondere dann sollten die Haare nur ein bis zweimal die Woche gewaschen werden und auch mit den richtigen Produkten.

Bei Wellen und Locken macht es Sinn Pflegeprodukte zu benutzen, die auf die Bedürfnisse dieses Haartyps angepasst sind. Kaufe dir am Besten Produkte in einem Lockenshop wie zum Beispiel Saricurls oder Produkte die als Lockenprodukte ausgezeichnet sind.

Versuche darauf zu achten, dass deine Produkte weder aggressive Sulfate, Parabene und Silikone enthalten. Außerdem müssen sie deine Haare mit dem richtigen Anteil an Feuchtigkeit und Proteinen versorgen.

>> Hier erfährst du wieso deine Shampoos keine Sulfate, Parabene oder Silikone enthalten sollten.

Welche Produkte sind die richtigen für deine Haare?

Es ist wichtig zu verstehen, dass dein Lockentyp bei der Produktwahl nicht die Priorität ist. Eher ist eine andere Komponente viel wichtiger: die Porosität Deiner Haare.

Die Porosität sagt aus, wie geschlossen oder geöffnet die Schuppenschicht deiner Haare ist. Davon ist nämlich auch abhängig wie sie Feuchtigkeit aufnehmen und speichern kann. Meine Haare schätze ich mit hoher Porosität und geringer Elastizität ein. Sie brauchen sowohl Proteine als auch Feuchtigkeit.

>> In diesem Artikel wird das Thema sehr gut erklärt und du kannst deine Haare einstufen, um das richtige Produkt für dich auszuwählen: https://saricurls.de/blogs/saricurls/porosity-teil-eins

Ich benutze ein normales Shampoo für strapazierte Haare, einen Conditioner für Locken und zwei spezielle Leave-In Produkte, die meine Wellen und Locken besser springen lassen und für Glanz sorgen. Wenn deine Wellen oder Locken zusätzlich Support brauchen ist auch ein Lockenschaum von Vorteil.

Wellige Haare stylen

Die Leave-In Styling Produkte, von denen ich gerade geschrieben habe, gibst du nachdem du Shampoo und Conditioner ausgewaschen hast ins nasse Haare.

Das erste Produkt ist die Creme. Sie heisst Bounce Curl Avocado & Rose und wird in die Haarlängen einmassiert. Sie gibt leichtes Volumen und ist gut für trockenes oder strapaziertes Haar. Sie ist sehr ergiebig und hält bei mir ewig, da ich dünnes und nicht so lange Haare habe.

Danach arbeite ich das Ecoslay Gel Orange & Marmalade in meine Haare ein, auch da reicht eine kleine Menge bei mir. Es riecht super gut und ist ebenso wie die Bounce Curl Creme frei von schädlichen Inhaltsstoffen. Es sorgt für Frizz-freie Wellen und Locken und Glanz.

Wenn du die Produkte in das Haar eingearbeitet hast kannst du es nochmal gut in nassem Zustand und über Kopf (für das Volumen) durchkämmen und dann von unten die Spitzen in Richtung Kopfhaut hochdrücken und kneten, gerne auch mit einem Baumwoll Handtuch um die Feuchtigkeit zu reduzieren (es geht auch ein altes T-Shirt). Baumwolle trägt dazu bei, Frizz und Feuchtigkeitsmangel zu reduzieren und die Wellen oder Locken zu erhalten.

Dann kannst du die Haare in das Baumwoll Handtuch einwickeln und 10 Minuten warten und dich anderen Dingen widmen.

Deine Haare kannst du dann naturtrocknen lassen oder mit einem Diffusorföhn auf niedriger Wärmestufe trocken föhnen. Der Diffusor hilft, dass du mehr Volumen hast. Ich bevorzuge jedoch das naturtrocknen, da meine Haare die Hitze nicht gut vertragen. Wenn du einen Schaum benutzen willst kannst du das vor dem Föhnen tun.

Wellige Haare frisieren

Das Gute an gesundem Haar mit Wellen ist, dass es schnell Bewegung und Struktur in deine Frisur bringt. Dadurch wirkt das Haar nie langweilig und es braucht auch nicht viele Stylingprodukte weil das Haar auf natürliche Weise lebendig aussieht.

Meine Lieblingsfrisur für meine welligen Haare sind gestufte Haare die etwas länger als schulterlang sind.

Allerdings finde ich bei großen Wellen auch einen gestuften schulterlangen Bob sehr schön.

Was ich lange Zeit falsch gemacht habe war meine Haare um jeden Preis wachsen zu lassen und nurnoch Spitzen zu schneiden. Dadurch sind meine Wellen immer mehr ausgehangen und ich habe Volumen verloren.

Erst mit den Stufen haben meine Haare wieder voller ausgesehen und meine Haare haben richtige Sprungkraft zurückbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.