Haare strohig und glanzlos? Tipps für den Sommer

Haare strohig und glanzlos? So pflegst du deine Haare im Sommer

Von Jasmin / Letzte Aktualisierung am 15. Juni 2022

Die Meisten von uns lieben die warme Jahreszeit und können es kaum erwarten endlich Sonne pur zu genießen. Doch Achtung, die Sonne ist nicht nur eine Herausforderung für unsere Haut, sondern macht auch unsere Haare strohig und glanzlos. In diesem Beitrag erfährst du wie eine geeignete Haarpflege im Sommer aussieht.

Haare strohig und glanzlos?

Die direkte Sonneneinstrahlung, aber auch Salz- und Chlorwasser strapazieren unser Haar. Es drohen Glanzverlust und Spliss und im schlimmsten Fall können Haarbruch und Ausbleichen der Haarfarbe die Folge sein.

Daher ist es wichtig, dass wir uns der Haarpflege im Sommer noch mehr widmen als in den anderen Jahreszeiten. Dazu gibt es solche Tipps, wie du sie im Sommer auf natürliche Weise schonen und pflegen kannst und solche, wie du ihnen mit Produkten helfen kannst.

Natürliche Pflege und Schutz

Diese Tipps kosten nichts und können dein Haar vor Glanzverlust, Spliss, Haarbruch und Ausbleichen bewahren.

  • So viel wie möglich im Schatten aufhalten oder Sonnenhut tragen
  • Direkt nach Schwimmen in Salz- und Chlorwasser die Haare waschen
  • Sonst eher selten waschen, um das Haar nicht zusätzlich auszutrocknen
  • Nicht direkt vor dem Urlaub die Haare färben
  • Haar mit so viel Feuchtigkeit wie möglich versorgen: Haarkur, oder Kokosöl über Nacht

Haarpflege im Sommer: Produkte

Es gibt aber auch Haarpflege Produkte für den Sommer wie Haaröle, UV-Sprays oder Conditioner, die starken Schutz vor UV-Strahlung bieten sollen.

Feuchtigskeitsspendendes Shampoo und Maske

Das A und O einer guten Sommerpflege für die Haare ist ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo, das dein Haar mit reichhaltigen und natürlichen Ölen ausreichend versorgt. Ebenso ist es immer Sommer wichtig regelmäßig eine nährende Maske mit Ölen und Lipiden aufzutragen.

UV-Sprays

Die UV-Strahlen greifen das Haar an und schädigen die Haarstruktur. Das sorgt dafür, dass das Haar brüchiger wird. Ein UV-Schutz für Haare kann daher sinnvoll sein, wenn du sehr viel Zeit in der Sonne verbringst und keinen Sonnenhut trägst. Die Sprays schützen nicht nur vor der Sonneneinstrahlung, sondern pflegen die Haare und haben meistens farbschützende Inhaltsstoffe in sich.

Silbershampoo bei Gelbstich

Wie bereits gesagt können die Haare durch direkte Sonne die Haarfarbe beeinflussen. Insbesondere bei blonden, blondgefärbten und grauen Haaren kann die Sonneneinstrahlung für einen unschönen Gelbstich sorgen. In diesem Fall kann ein Silbershampoo den Gelbstich neutralisieren. Ein Silbershampoo enthält violette oder bläuliche Pigmente, die den Gelbstich im Haar wieder neutralisieren.

Trockenshampoo

Ein Trockenshampoo kann dafür sorgen, dass du deine Haare im Sommer nicht so häufig waschen musst und ihm so nicht unnötig Feuchtigkeit raubst. Auch wenn du am Kopf schwitzt saugt das Trockenshampoo viel Schweiss auf und zögert so fettige Haare noch etwas heraus.

Unterschätze nicht wie wichtig eine gute Haarpflege ist. Insbesondere wenn du empfindliche Haare hast kann ein Urlaub mit viel Zeit in der Sonne und Baden gehen die Haare stark beanspruchen. Ein Sonnenhut und die Haare so wenig wie möglich Chlor- und Salzwasser auszusetzen ist die beste Vorbeugung gegen Haarbeschädigung. Wenn das nicht geht, dann können spezielle Pflegeprodukte mit UV-Schutz und viel Feuchtigkeitsversorgung auch hilfreich sein.

Wie sorgst du für eine optimale Haarpflege im Sommer? Hast du noch weitere Tipps, die ich mit in meine Liste aufnehmen sollte? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.