Energievampir

Energievampir erkennen und sich vor ihm schützen

Von Jasmin / Letzte Aktualisierung am 14. Juni 2022

Hast du bereits etwas von dem Begriff Energievampir gehört? Denkst du, dass es einen Menschen in deinem Leben gibt, der dir nicht gut tut, weil er dir Energie aussaugt, wie ein Vampir? In diesem Beitrag erkläre ich dir wie du einen Energievampir erkennen kannst und wie du dich vor ihm schützt.

Energievampir erkennen

Wie die Bezeichnung verrät saugt der Energievampir dir Energie aus. Es gibt zum Beispiel solche emotionale Vampire, die dir deine Zeit und Energie mit anhaltendem „Seelenleid“ rauben. Die Welt ist für ihren Kummer verantwortlich und sie sind beratungsresistent. Sie blühen in ihrer Opferrolle regelrecht auf und erkennen nicht, was ihre dauerhafte Negativität mit anderen anrichtet. Erkenne, ob du für einen Freund da bist und eine Stütze in harten Zeiten darstellst (gute Eigenschaft), oder du einem Opfer-Vampir als emotionaler Mülleimer dienst (weniger gut).

Es ist wichtig einen Opfer-Vampir zu erkennen, bevor er Schaden anrichtet. Er zeichnet sich meistens durch mehrere der folgenden Eigenschaften aus:

  • Er/sie sieht sich immer das Opfer der Umstände
  • Er/sie ist nicht kritikfähig
  • Wenn ein Problem aus der Welt ist wird er/sie schnell ein neues finden
  • Er/sie versteht nicht, wieso viele Menschen ihm den Rücken zukehren
  • Er/sie kann keine Komplimente machen
  • Er/sie fordert ein, gibt aber nichts zurück
  • Es fällt ihm/ihr schwer über schöne Dinge zu sprechen
  • Es fällt ihm/ihr schwer über Dinge zu sprechen, die nicht ihn/sie persönlich betreffen
  • Er/sie hört dir selten zu, wird die Aufmerksamkeit schnell wieder auf sich ziehen wollen
  • Er/sie ist beratungsresistent
  • Er/sie verwickelt Menschen in Konflikte
  • Du verlässt die meisten Treffen müde und frustriert

Menschen, die viel Zeit mit Energievampiren verbringen sind müde, leiden unter einer gedrückten Stimmung, oder essen viel Nervennahrung. Im Übrigen leidet ein Energievampir nicht unbedingt an Depressionen. Und wenn doch, dann kannst du für ihn da sein, ihn aber nicht therapieren. Sobald du feststellst, dass du ausgelaugt bist, ist es höchste Zeit, Grenzen zu setzen.

Dem Energievampir Grenzen setzen

Es ist egal, ob der Energievampir ein Familienmitglied, dein Partner, ein langjähriger Freund oder ein Arbeitskollege ist: Setze ihm Grenzen.

Häufig suchen sich Emotionale Vampire Menschen aus, die viel Empathie besitzen und am Helfersyndrom leiden. Bist du jemand, der es jedem recht machen möchte? Der schwer „nein“ sagt? Herzlichen Glückwunsch, du bist die ideale Beute. Es ist schön zu helfen, wenn derjenige, dem du hilfst, offen dafür ist. Ansonsten ist es reine Energieverschwendung und du bist lediglich ein emotionaler Mülleimer für diesen Menschen.

Dann heisst es die Beziehung abbrechen, sich zurückziehen oder demjenigen Grenzen setzen. Du musst ihn nicht immer bemitleiden oder ständig zustimmen. So kannst du vielleicht auch ihm helfen sein Verhalten zu begreifen.

Schwere Phase oder Emotionaler Vampir?

Das Leben ist ein ständiges Hoch- und Tief, für jeden. Dass wir uns Problemen manchmal nicht gewachsen fühlen ist nicht verwerflich. Natürlich wenden wir uns gerne an Familie, Freunde oder unseren Partner um wieder mehr Leichtigkeit und Freude zu erfahren. Manchmal ist es schwer die guten Vibes ohne Unterstützung aufrecht zu erhalten.

Der Energievampir dagegen entscheidet sich dafür, die Welt konstant düster zu finden und zieht sich durch die Opferrolle aus der Verantwortung. Er sieht den Ursprung des Problems nicht in seiner Sichtweise, sondern in den gemeinen Umständen. Er zieht Menschen häufig ohne böse Absicht mit in sein Loch.

Meine Erfahrung mit einem Energievampir

Ich zog meine Grenze zu einem solchen Vampir nach vielen Treffen mit konstant negativem Input und grundloser Miesepetrigkeit. Nach einer wunderbaren Yogastunde wollte der Vampir mit mir über den Yogalehrer lästern. Er wollte mich um jeden Preis überzeugen, dass mein gutes Gefühl unbegründet war. Ich wurde von einem Hochgefühl der Dankbarkeit und Erdung ohne Rücksicht rausgerissen. Die Yogalehrerin war wunderbar und hatte die Yogaklasse kostenlos angeboten. In diesem Moment wurde mir bewusst, dass dem Vampir nichts gut genug war. Das war für mich der Auslöser, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Ich habe den Kontakt abgebrochen.

In diesem Beitrag wird der Energievampir auch sehr gut beschrieben, außerdem gibt es einen Test, den du machen kannst: https://www.eric-hegmann.de/blog/coaching/emotionale-vampire-erkennen-und-sich-vor-ihnen-schuetzen/

Kennst du einen Energievampir? Hast du einen Weg gefunden, damit umzugehen? Ab in die Kommentare damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.